SKIP TO CONTENT

Nachricht

Kreistag will insolventen DRK-Kliniken unter kommunales Dach bieten

Nordhausen. Der Kreistag von Nordhausen hat den Haushalt für 2019 mit einem Volumen von insgesamt 181 Millionen Euro beschlossen. Wie der MDR Thüringen informierte, wurde u.a. auch entschieden, eine Tochtergesellschaft des Südharz-Klinikums zu gründen. Der Schritt sei notwendig, um die insolventen DRK-Krankenhäuser in Bad Frankenhausen, Sondershausen und Sömmerda in kommunale Trägerschaft übernehmen zu können. Der Landkreis Nordhausen arbeitet dabei eng mit dem Kyffhäuserkreis und dem Landkreis Sömmerda zusammen. Angestrebt werde eine gemeinsame kommunale Träger-Gesellschaft.



Die DRK-Krankenhausgesellschaft Thüringen-Brandenburg hatte Insolvenz beantragt. Betroffen seien in Thüringen die Krankenhäuser in Bad Frankenhausen, Sondershausen und Sömmerda. Grund seien die hohen Verluste der Klinik in Bad Frankenhausen.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen