SKIP TO CONTENT

Nachricht

Zukunftswerkstatt: Blockchain im Gesundheitswesen

Berlin. Mehr Transparenz, mehr Vertrauen, mehr Sicherheit – mit Blockchain werden viele Chancen verbunden. Um mit der Zukunftstechnologie auch das Gesundheitssystem besser zu machen, hat das Bundesministerium für Gesundheit zu einem Ideenwettbewerb eingeladen. 

Weniger Manipulation beim Betäubungsmittelrezept, schnellere und sichere Übermittlung der Arbeitsunfähigkeitserklärung oder der Datenschutz bei Patienteneinwilligungen – all das waren Projekte, die bei der Zukunftswerkstatt vorgestellt wurden. Aus über 140 eingereichten Skizzen durften 20 Finalisten ihre Projekte zum Thema Blockchain im Gesundheitswesen im Bundesministerium für Gesundheit vorstellen. 

Die zentrale Frage sei, bei welchen Anwendungen die Blockchain-Technologie einen Mehrwert gegenüber herkömmlichen IT-Lösungen zeigen könne. Die vorgestellten Anwendungen hätten sich mit dieser Frage auseinandergesetzt und gleichzeitig Herausforderungen und offene Punkte adressiert. Mit dem Ideenwettbewerb möchte das BMG einen Beitrag zur Analyse dieser noch relativ jungen Technologie leisten. 

Das Bundesgesundheitsministerium will sich jetzt nach der Zukunftswerkstatt weiter intensiv mit der Blockchain-Technologie beschäftigen. 





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen