SKIP TO CONTENT

Nachricht

Hohe Abwerbeprämien

Titisee-Neustadt/Breisach. Fachkräftemangel in der Pflege auch in den Helios-Kliniken Titisee-Neustadt und Breisach. Wie die Badische Zeitung berichtete, soll nun jedem neuen Mitarbeiter im Krankenpflege- oder Kinderkrankenpflegebereich, der mindestens ein Jahr in einer der drei Kliniken Titisee-Neustadt, Breisach und Müllheim arbeitet, eine Prämie von 3000 Euro gezahlt werden. Bereits dort beschäftigte Pflegekräfte, die eine neue Fachkraft anwerben, sollen 1000 Euro erhalten. Die Suche nach ausländischen Pflegekräften soll, wie Geschäftsführerin Beatrice Palausch gesagt habe, verstärkt werden. 

In einem Pressegespräch habe Palausch von einem "Krieg in der Region um das Personal" gesprochen. Es gebe Kliniken, die bewusst Mitarbeiter anderer Krankenhäuser anrufen und Prämien versprechen würden. Obwohl Palausch das Abwerben von Beschäftigten eigentlich "schlimm" finde, habe sie sich jetzt dazu entschieden, neue Mitarbeiter ebenfalls mit Prämien zu locken.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen