SKIP TO CONTENT

Nachricht

Ameos übernimmt KKO

Oberhausen. Die Ameos Gruppe übernimmt das Katholische Klinikum Oberhausen, den größten Gesundheitsversorger in Oberhausen. Über 2.370 Mitarbeitende arbeiten an mehreren Standorten in drei Krankenhäusern mit rund 720 Betten, 18 Fachkliniken und 12 medizinischen Zentren sowie den Senioren- und Pflegezentren, ambulanten Pflegediensten, einem Reha-Zentrum und einem stationären sowie zwei ambulanten Hospizen. Als akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Duisburg-Essen bietet der stationäre Großversorger ein umfassendes Leistungsspektrum auf höchstem wissenschaftlichem, medizinischem und pflegerischem Niveau. 

Die Einrichtungen etablieren einen neuen Schwerpunkt der Ameos Gruppe in Nordrhein-Westfalen. Ameos plant den Erhalt des gesamten Leistungsspektrums aus Somatik, Psychiatrie, Pflege und Rehabilitationsangeboten. Der Erwerb ist, vorbehaltlich der kartellrechtlichen Prüfung, ein weiterer Meilenstein für Ameos in der Erweiterung des Leistungsangebotes. Dies ist eng verbunden mit dem strategischen Ziel, als Gesundheitsversorger im gesamten DACH-Raum (Deutschland, Österreich, Schweiz) präsent zu sein.

Dr. Axel Paeger, Gründer und Vorsitzender des Vorstandes von AMEOS, macht deutlich: „Als einziger großer Krankenhausbetreiber, der im gesamten DACH-Raum tätig ist, werden wir auch hier Taktgeber sein und neue Impulse setzen. Wir freuen uns auf das neue Engagement, das unsere Präsenz in NRW stärken wird.“





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen