SKIP TO CONTENT

Nachricht

Zentralen Krisenstab eingerichtet

Frankfurt am Main. Die Agaplesion gAG hat in der Corona-Krise einen zentralen Krisenstab eingerichtet, der alle benötigten Kompetenzen zusammenführt. Das Ziel dieser temporären und speziell auf das Coronavirus ausgerichteten Organisation lautet, wichtige Entscheidungen und Vorgehensweisen schnell und fachlich fundiert treffen zu können. 

„Der Krisenstab agiert als komplexe, zeitlich befristete Projektorganisation neben der normalen Organisationsstruktur und sorgt für kurze und schnelle Entscheidungswege. Aufgrund der interdisziplinären Expertise und Vernetzung können Synergien genutzt und auf den reichen Erfahrungsschatz unseres Verbundes zugegriffen werden“, sagt
Dr. Markus Horneber, Vorstandsvorsitzender Agaplesion.

Ein aktueller Schwerpunkt der Arbeit des Krisenstabs ist das Beschaffungsmanagement der knappen Schutzmaterialien für die Mitarbeitenden in den Kliniken und Wohn- und Pflegeeinrichtungen. So wurden Strukturen geschaffen, um alle Bedarfe an verschiedenen Schutz-Materialien zentral zu erfassen und im Anschluss mithilfe des eigenen Logistikzentrums effizient zu bedienen. 





SKIP TO TOP