SKIP TO CONTENT

Nachricht

Apotheker: Gesundheit in Deutschland schlechter

Frankfurt am Main. In der mittlerweile zweiten Auflage liefert das vivesco Gesundheitsbarometer erneut einen negativen Befund: In der Studie fand die Apotheken-Kooperation (www.vivesco.de) heraus, dass sich der Gesundheitszustand der Deutschen im Vergleich zum Vorjahr (Indexwert 2011: 141) weiter verschlechtert hat.

Zwar signalisiert der diesjährige Indexwert von 142 keine dramatische Verschlechterung, dennoch ist die Tendenz negativ. Insbesondere Depressionen, Adipositas und Diabetes nehmen in den Augen der 277 befragten Apothekerinnen und Apotheker weiter zu und werden auch in Zukunft auf dem Vormarsch sein. Insgesamt wurden die Apotheker erneut zu den zehn wichtigsten Krankheitsbildern in Deutschland befragt und um ihre Einschätzung dazu gebeten, ob und in welchem Ausmaß sie zu- oder abnehmen.

Für das diesjährige Gesundheitsbarometer arbeitete vivesco wieder mit dem Forschungszentrum Generationenverträge der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg um Prof. Dr. Bernd Raffelhüschen zusammen.

Die Ergebnisse des vivesco Gesundheitsbarometers 2012 im Überblick -

Einschätzung der vivesco Apothekerinnen und Apotheker bezüglich Zu- und Abnahme der Krankheitsbilder in den vergangenen zehn Jahren:

Adipositas: Deutliche Zunahme

Bluthochdruck: Leichte Zunahme

Depressionen: Deutliche Zunahme

Diabetes: Deutliche Zunahme

Erhöhtes Cholesterin: Leichte Zunahme

Herzerkrankungen: Leichte Zunahme

Osteoporose: Leichte Zunahme

Rückenleiden: Deutliche Zunahme

Schlafstörungen: Leichte Zunahme

Sodbrennen: Leichte Zunahme

Die vivesco Apotheken-Partner GmbH ist eine Kooperation von rund 1.100 Apotheken mit 9.000 Mitarbeitern in ganz Deutschland.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen