SKIP TO CONTENT

Nachricht

Agaplesion und Prodiako fusionieren

Frankfurt am Main/Rotenburg/Wümme. Die Verträge sind laut Agaplesion unterschrieben. Der christliche Gesundheitskonzern und das Krankenhausunternehmen Prodiako schließen sich zusammen. Sie werden damit in Deutschland einer der zehn größten Anbieter im Gesundheitsmarkt.

Der Umsatz der gemeinnützigen Aktiengesellschaft mit dann rund 100 Einrichtungen und mehr als 17.000 Beschäftigten soll nach der Fusion mehr als eine Milliarde Euro betragen.

Das Bundeskartellamt muss dem Zusammenschluss noch zustimmen.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen