SKIP TO CONTENT

Nachricht

Kassen verschleudern Beitragsgelder

Bonn. Noch vor einen Jahr hat das Bundesversicherungsamt keinerlei Spielraum für Beitragssenkungen der Krankenkassen gesehen. Trotz der guten Finanzlage gebe es nichts zu verteilen, meinte BVA-Präsident Dr. Maximilian Gaßner. Im Gegenteil - manche Kassen überzögen ihre Sparbemühungen. Jetzt zeigt ein Prüfbericht des Amtes, dass teilweise Beitragsgeld regelrecht verschleudert wird. Wie die Bildzeitung berichtete, der ein entsprechender Prüfbericht vorlag, bezahlte eine Kasse einem Detektiv 10.700 Euro, um eine Versicherten zu beschatten, die zu Unrecht 14,96 Euro Krankengeld kassiert hatte. Eine andere Kasse mietete für ihre Verwaltung Büroflächen für 117 Arbeitsplätze an, benötigt aber nur Platz für 40 Mitarbeiter. Der Schaden soll 13 Mio. betragen haben.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen