SKIP TO CONTENT

Nachricht

Kliniklandschaft vor dem Umbruch

Ravensburg. Im Kreis Ravensburg steht der Kreistag vor der Aufgabe, über Klinikschließungen zu entscheiden. Ein beauftragtes Bremer Institut hat sein Gutachten über die Zukunft der Oberschwabenklinik (OSK) vorgestellt. Die Gutachter empfehlen nicht nur drastischen Einsparungen im laufenden Betrieb, sondern auch die Schließung die Krankenhäuser in Leutkirch und Isny.

Schließt sich der Kreistag Im November den Vorschlägen an, könnten die Schließungen schon zum Jahresende erfolgen. Die übrigen Standorte - die Krankenhäuser St. Elisabeth in Ravensburg und Wangen sollen gestärkt, Bad Waldsee zu einer Fachklinik für Orthopädie und Gelenkchirurgie ausgebaut werden, um auch überregional Patienten anzuziehen. Defizitär ist zwar auch das Heilig-Geist-Spital in der Ravensburger Altstadt. Hier plädieren die Gutachter aus Imagegründen für Erhaltung.

Aus Sicht der Gutachter gibt nur die Schließung der kleinen Häuser im Allgäu dem Unternehmen insgesamt eine langfristige Perspektive. Die Konzentration auf drei Standorte löse auch personelle Probleme und optimiere Infrastrukturkosten. Die Nachteile liegen bei den Bewohnern des nördlichen und nordöstlichen Kreisgebiets.

Die Gutachter sehen das gesamte Unternehmen als Sanierungsfall. Sie empfehlen auch Sofortmaßnahmen und interne Optimierungen. Trotz allem werde aber zunächst eine Ergebnislücke bleiben





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen