SKIP TO CONTENT

Nachricht

DKG ändert Chefarzt-Musterverträge

Berlin. Der Vorstand der Deutschen Krankenhausgesellschaft (DKG) hat beschlossen, die Musterverträge für Chefärzte zu ändern. Das berichtet die Ärzte Zeitung. Danach sollen Mindestmengen für ärztliche Leistungen nicht mehr allein Kriterium für Bonuszahlungen an Chefärzte sein. Nach wie vor soll aber das Erreichen von bestimmten Leistungsmengen einer der Faktoren sein, nach denen sich die Zahlung von Boni richtet. Wichtig seien aber auch Faktoren wie Versorgungsqualität oder Entlassmanagement.

Die Entscheidung des DKG-Vorstands ist eine Reaktion auf die heftige Kritik an solchen Verträgen u.a. nach den jüngsten Transplantationsskandalen.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen