SKIP TO CONTENT

Nachricht

Patientendaten gestohlen

Rastatt. Medienberichten zufolge haben Unbekannte Zehntausende hochsensible Patientendaten aus den baden-württembergischen Krankenhäusern Rastatt und Mittelbaden gestohlen. Es geht dabei um Namen, Adressen, Kontaktdaten, Geburtsdaten der Patienten, Befunde, ärztliche Briefwechsel und klinikinterne Schriftwechsel. Der Landesdatenschutzbeauftragte Peter Dieckmann geht nach Informationen der „Welt" von einer sechsstelligen Zahl aus. Das Krankenhaus hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen