SKIP TO CONTENT

Nachricht

NRW führt flächendeckend elektronischen Arztbrief ein

Düsseldorf. Nordrhein-Westfalen wird als erstes Bundesland flächendeckend den elektronischen Arztbrief einführen. Das gab Landesgesundheits¬ministerin Barbara Steffens anlässlich der Präsentation erster Ergebnisse eines Pilotprojektes im Ärztenetz Düren bekannt.

Dort werden im Rahmen eines von der EU und dem Land NRW geförderten Projektes bereits über 8000 mit dem elektro¬nischen Heilberufsausweis signierte Arztbriefe verschickt. in Bochum soll ein weiteres Pilotprojekt mit 500 Ärztinnen und Ärzten noch in diesem Jahr gestartet werden.

Nach Aussagen der Kassenärztlichen Vereinigungen Nordrhein und Westfalen-Lippe entsprechen sowohl die im Modellversuch Bochum zu erprobenden wie auch die in Düren bereits eingesetzten elektronischen Arztbriefe bundesweiten Standards, so dass sie nach erfolgreichem Test flächendeckend eingeführt werden können.

Nordrhein-Westfalen fördert nutzerorientierte Telematik-Anwendungen mit inzwischen 25 Millionen Euro in zirka 30 Projekten mit den Schwer¬punkten Elektronische Akten, Elektronischer Arztbrief, Elektronische Berufsausweise, Arzneimitteltherapiesicherheit und Telemedizin.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen