SKIP TO CONTENT

Nachricht

Ende November ist Schluss

Bad Fredeburg. Das St. Georg Krankenhaus in Bad Fredeburg wird spätestens zum 30. November schließen, ebenso die Dialysestation im Kurmittelhaus. Diese Hiobsbotschaft ereilte die Mitarbeiter des Krankenhauses im Rahmen einer Betriebsversammlung. Es werden keine Patienten mehr stationär aufgenommen, rund 150 Mitarbeiter stehen auf der Straße. Das berichtet der Sauerlandkurier.

„Durch die Schließung des Krankenhauses haben wir eine schlechtere Notfallversorgung, ein schlechteres medizinisches Angebot und weniger Arbeitsplätze", sagte Bürgermeister Bernhard Halbe der Zeitung. In einer Pressemitteilung aus dem Krankenhaus heißt es, alle Versuche, den stationären Bereich des Krankenhauses zu retten, seien ohne Erfolg geblieben. Offenbar seien den Interessenten waren die wirtschaftlichen und juristischen Risiken zu groß gewesen. Es gebe aber noch Hoffnung auf eine Neustrukturierung zu einem ambulanten Gesundheitszentrum. Nach einem Betreiber wird gesucht, der das bisherige ambulante Angebot ausbaue. Trotz der Schließung arbeiten chirurgischen und psychiatrischen Praxen im MVZ weiter. Sie bilden eine eigene Gesellschaft.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen