SKIP TO CONTENT

Nachricht

Krankenhaus als Wirtschaftsfaktor

Horb. Für den Erhalt des Akut-Krankenhauses in Horb setzt sich jetzt auch der größte Arbeitgeber der Stadt, Bosch Rexroth, ein. Das berichtete Betriebsratsvorsitzender Arnold Möhrle dem Schwarzwälder Boten.

Er wolle die medizinische Versorgung in Horb auf einer Betriebsversammlung thematisieren und die Werksleitung und die Belegschaft zu einer Stellungnahme bewegen. "Uns als Horbs größter Arbeitgeber ist es wichtig, dass die Akut-Versorgung vor Ort bleibt. Das gehört zur Lebens- und Arbeitsqualität dazu", sagte er der Zeitung.

Gerade auch im Interesse des Arbeitgebers müsse es sein, dass kleinere Verletzungen im Werk ohne weite Fahrten und damit einen längeren Arbeitsausfall vor Ort behandelt werden könnten.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen