SKIP TO CONTENT

Nachricht

Offenbach muss Klinikum abstoßen

Offenbach. Die Stadt Offenbach muss ihr hoch verschuldetes Klinikum verkaufen. Die Stadtverordneten haben dem zugestimmt. Damit soll eine Insolvenz vermieden werden. Zuvor war der Stadt vom Regierungspräsidium in Darmstadt untersagt worden, dem Klinikum mit 90 Mio. Euro erneut unter die Arme zu greifen. Es forderte außerdem, das Haus zu verkaufen.

Ein Verkauf ist für die Stadt aber auch kein Nullsummenspiel. Sie hat Kreditbürgschaften in Höhe von 241 Mio. Euro übernommen, erfuhr die Ärzte Zeitung. Sie müsse außerdem die Liquidität des Klinikums bis zum Ende des Verkaufsprozesses garantieren.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen