SKIP TO CONTENT

Nachricht

Verluste der Krankenhäuser fallen höher aus

Dresden. Für ihre beiden Krankenhäuser Friedrichstadt und Neustadt rechnet die Stadt Dresden mit höheren Verlusten als erwartet. Das berichtet die Sächsische Zeitung (sz-online). Danach schloss das Krankenhaus Friedrichstadt das vergangene Jahr mit einem mit einem Defizit von 4,6 Millionen Euro ab. Das Krankenhaus Neustadt verzeichnet ein Minus von 2,8 Millionen Euro. Insgesamt haben die Schulden des Hauses in Friedrichstadt damit eine Höhe von 8,7 Millionen und in Neustadt von 6,3 Millionen Euro erreicht. Die Gründe liegen in niedrigeren Erlösen als geplant und in höheren Personalkosten.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen