SKIP TO CONTENT

Nachricht

Thüringen halbiert Mittel für Kliniken

Erfurt. Thüringen reduziert die Investitionsmittel für die 40 Krankenhäuser des Landes. Im kommenden Jahr können diese nur noch mit Fördermitteln in Höhe von 50 Millionen Euro rechnen. Im Jahr 2010 waren es noch 120 Millionen Euro.

Die Begründung für die starke Reduzierung: Seit der Wiedervereinigung seien 3,3 Milliarden Euro investiver Fördermittel ausgegeben worden. Es gebe keinen Nachholbedarf mehr.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen