SKIP TO CONTENT

Nachricht

Viel Geld für neue Kliniken

Schwäbisch Hall. Im Kreis Schwäbisch Hall werden in den nächsten Jahren zwei neue Kliniken gebaut. Nach einem Bericht der Südwest Presse sind die Kliniken im Kreis dringend sanierungsbedürftig. Der Gebäudebestand der Kliniken in Schwäbisch Hall und Crailsheim sei in weiten Teilen so abgenutzt, dass sich eine Sanierung nicht mehr lohne. Damit das Land und die Träger - in Hall ist es das Diakonische Werk, in Crailsheim der Landkreis - diese Vorhaben finanziell stemmen könnten, gehe man in zwei Abschnitten vor. Baubeginn ist im kommenden Jahr.

Förderzusagen des Landes liegen bereits vor, schreibt die Zeitung. Den ersten, 124 Millionen Euro teuren Bauabschnitt in Schwäbisch Hall (ab 2014), unterstütze das Land mit 72 Millionen Euro. Auch an den vorbereitenden Maßnahmen beteilige es sich mit zwölf Millionen Euro aus dem aktuellen Jahreskrankenhausprogramm. Das Sozialministerium habe signalisiert, auch den zweiten Bauabschnitt ab 2018 bezuschussen zu wollen.

Auch in Crailsheim entsteht auf dem Gelände des Kreiskrankenhauses eine neue Klinik. Teile des alten Gebäudebestands werden weiter genutzt werden. Zum ersten Bauabschnitt, der 54 Mio. Euro kosten soll, gibt das Land 26 Millionen Euro dazu. Für den zweiten Abschnitt werden 4,3 Millionen Euro veranschlagt.

Insgesamt belaufen sich die Landeszuschüsse für die neuen Kliniken in Schwäbisch Hall und Crailsheim auf 112 Millionen Euro.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen