SKIP TO CONTENT

Nachricht

Offenbacher Klinikum vor Verkauf

Offenbach. Das Verfahren zum Verkauf des Offenbacher Klinikums wurde Friedrich Grimminger vertraglich übertragen. Der Internist und nun ehrenamtliche Verfahrensbeauftragte ist Direktor der Medizinischen Klinik IV/V an der Universitätsklinik Gießen, die dem Rhön-Konzern gehört. Das berichtet die Frankfurter Rundschau. Er betonte, das Offenbacher Klinikum dürfe auf keinen Fall untergehen. Allerdings gebe es im Rhein-Main-Gebiet ein Überangebot an Klinikbetten. Die Krankenhäuser der Maximalversorgung müssten sich abstimmen.

Bis zum 21. Dezember können sich nun Kaufinteressenten melden. Aktuell ist von acht Interessenten die Rede. Bis zum 31. März sollen alle Angebote eingereicht sein. Danach entscheidet das Stadtparlament über den künftigen Betreiber.

Inzwischen läuft aber auch ein Bürgerbegehren gegen den Zwangsverkauf, dessen Ziel ein Bürgerentscheid ist. Den Eilantrag dazu hat das Verwaltungsgericht Darmstadt aber abgelehnt. Die Unterschriftenaktion wird fortgesetzt. Die Stadt hat zugesagt, das Klinikum bis März nächsten Jahres nicht zu verkaufen.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen