SKIP TO CONTENT

Nachricht

Salzlandkreis: Ameos will 360 Stellen streichen

Bernburg. Ameos will in seinen 2012 erworbenen Krankenhäusern im Salzlandkreis in diesem Jahr 360 Mitarbeiter entlassen, davon 200 allein in Aschersleben. In Schönebeck und Bernburg soll es 160 Arbeitsplätze betreffen.

Ameos hatte mit Übernahme der Häuser des Salzlandkreises zugesichert, bis zum Jahresende alle 1.800 Mitarbeiter zu behalten. Die Frist lief nun aus. Grund seien die gescheiterten Verhandlungen mit der Gewerkschaft ver.di, in denen es um eine Verkürzung der Wochenarbeitszeit von 40 auf 35 Stunden ging. Ein von der Gewerkschaft gefordertes Gutachten habe die schwierige finanzielle Lage und den Personalüberhang bestätigt. Um die Zukunft der Krankenhäuser zu sichern, müssten die Personalkosten gesenkt und das medizinische Angebot weiterentwickelt werden.

Der Landkreis hatte sich erst nach einem sich lange hinziehenden Bieterwettbewerb für Ameos entschieden. Das Minus der Sazlandklinien betrug schon im vergangenen Jahr rund 50 Mio. Euro. Auch unter dem neuen Eigentümer sei es wieder zu Verlusten in Millionenhöhe gekommen, wie der MDR Sachsen-Anhalt Mitte Dezember berichtete.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen