SKIP TO CONTENT

Nachricht

Weiterbildungsverbund für Allgemeinmedizin gegründet

Frankfurt a.M. Mehrere Praxen des Gesundheitsnetzes Frankfurt (GNEF eG) und das Klinikum Frankfurt Höchst haben auf Initiative des Gesundheitsnetzwerkes Rhein-Main den Weiterbildungsverbund für Allgemeinmedizin Frankfurt gegründet. Sie wollen dazu beitragen, den Fortbestand der Hausärzte zunächst im Frankfurter Westen zu sichern. Das Klinikum Frankfurt Höchst arbeitet dabei mit vier Arztpraxen aus dieser Umgebung zusammen. Der Verbund bietet ungehinderte Weiterbildung ohne Unterbrechung. Ein Vorteil ist zum Beispiel, dass der Weiterbildungsassistent nicht den Wohnort wechseln muss.

Immer weniger angehende Mediziner wollen Hausarzt werden. Nach Angaben der KV Hessen ist bereits jetzt schon die Hälfte der Hausärzte im Frankfurter Westen sowie in anliegenden Orten des Main-Taunus-Kreises über 55 Jahre alt. Nachfolger werden deshalb dringend gebraucht, denn „gehen die Ärzte ohne Praxisnachfolge in Rente, wandern die Sitze in die Innenstadt ab oder bleiben unbesetzt", begründet Dr. Almut Körner, Hausärztin und Koordinatorin des Weiterbildungsverbundes Allgemeinmedizin Frankfurt, die Initiative.

Eine strukturierte Weiterbildung in Klinik und Hausarztpraxis bereitet die Assistenten optimal auf die Zeit als niedergelassener Arzt vor – drei Jahre der Weiterbildung finden im stationären Bereich und zwei Jahre im ambulanten Bereich statt. Der Hausarzt sieht seine Patienten immer wieder und kennt oftmals deren Familien und soziale Hintergründe. Das verlangt ihm nicht nur eine besondere medizinische, sondern auch eine herausragende soziale Kompetenz ab. Im Weiterbildungsverbund kann der junge Arzt in seine Aufgaben hineinwachsen und behält durch eine strukturierte Planung den zeitlichen Ablauf seiner Weiterbildung sowie die jeweiligen Themenschwerpunkte im Blickfeld. „Wir betrachten Nachwuchsförderung als eine elementare Säule für tragfähige und qualitativ hochwertige Versorgungsstrukturen. Mit diesem richtungweisenden Konzept leisten alle Beteiligten einen außerordentlichen Beitrag zur Sicherstellung der hausärztlichen Versorgung in unserer Region", unterstreicht Dr. Christof Kugler, Medizinischer Geschäftsführer des Klinikums Frankfurt Höchst, die Bedeutung des Projekts.

www.weiterbildungsverbund-allgemeinmedizin-frankfurt.de





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen