SKIP TO CONTENT

Nachricht

Umfirmiert

Bochum. Das Universitätsklinikum Knappschaftskrankenhaus Bochum wurde zum 1. April in eine GmbH umgewandelt und ist damit nicht länger ein Eigenbetrieb der Knappschaft-Bahn-See. Mit der Umfirmierung wird die ordnungspolitische Forderung der Ministerien und der Aufsichtsbehörde umgesetzt, die Bereiche Krankenkasse und Krankenhaus zu entflechten. Der Status der UK Knappschaftskrankenhaus Bochum GmbH ist gemeinnützig.


Die Beschäftigten des Krankenhauses wurden bereits im Februar in einer Reihe von Informationsveranstaltungen vom Träger Knappschaft-Bahn-See und der Krankenhausleitung über die Umwandlung informiert. Nach Angaben des Trägers gibt es keine betriebsbedingten Kündigungen auf Grund der Umfirmierung. Die Beschäftigten wurden in die GmbH übergeleitet und die Arbeitsverhältnisse sollen so bestehen bleiben, wie sie bisher waren.
Das Krankenhaus war 1909 als Gemeindekrankenhaus gegründet worden und ist seit 1977 Universitätsklinik der Ruhr-Universität Bochum. Es verfügt über 485 Betten und neun Fachabteilungen. Jährlich werden 19.000 stationäre sowie 47.000 ambulante Patienten behandelt.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen