SKIP TO CONTENT

Nachricht

Klinikum Offenbach vor dem Verkauf

Offenbach. Wie die Frankfurter Rundschau (fr-online) berichtet, gibt es offenbar für das Klinikum Offenbach zwei private Bieter. Namen wurden bisher nicht bekannt gegeben. Als möglicher Verkaufstermin wurde über den 1. Juli spekuliert. Das Klinikum ist hoch verschuldet. Als Verkaufspreis sei 1 Euro genannt worden. Die Stadt Offenbach sei damit dann wohl die hohen Schulden los.


Geschäftsführerin Franziska Mecke-Bilz hatte die Mitarbeiter bereits Ende 2012 für die hohe Einsatzbereitschaft und Leidensfähigkeit trotz turbulenter Zeiten gelobt, so die FR. Sie stünden wie eine Eins hinter dem Klinikum, die Zahl der Kündigungen sei nicht gestiegen.
Die rund 2300 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter haben bereits ein Jahr der Unsicherheit hinter sich. Schon damals hatte es ein Markterkundungsverfahren für einen Verkauf gegeben, das dann aber wieder eingestellt wurde. Die Verbindlichkeiten des Hauses lägen deutlich über 200 Millionen Euro, so die Zeitung. Im vergangenen Herbst habe die Stadt dann noch 20 Millionen Euro zugeschossen, wodurch eine Insolvenz abgewendet worden sei. Seit Dezember läuft der Verkaufsprozess.
Möglicherweise werde am 2. Mai einem Käufer den Zuschlag erteilt.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen