SKIP TO CONTENT

Nachricht

Barmer GEK Report: weniger Klinikaufenthalte wegen Darmkrebs

Berlin. In Deutschland müssen weniger Menschen wegen Darmkrebs im Krankenhaus behandelt werden. Das ist ein Ergebnis des Reports Krankenhaus 2013 der Barmer GEK.
Danach sank zwischen 2005 und 2012 die Zahl der Betroffenen um 21 Prozent. Auch Chemotherapien und Bestrahlungen gingen zurück und werden offensichtlich zunehmend von niedergelassenen Fachärzten angewendet.

Diese Entwicklung führt die Kasse auch auf gezielte Vorsorgemaßnahmen zurück. Darmkrebs werde heute so früh erkannt wird, dass er seltener im Krankenhaus behandelt werden müsse, so Dr. Rolf-Ulrich Schlenker, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Barmer GEK.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen