SKIP TO CONTENT

Nachricht

Winterberg. Das Insolvenzverfahren für das St. Franziskus-Hospital Winterberg wurde vom Amtsgericht Arnsberg aufgehoben. Die Bestätigung des Insolvenzplans war rechtskräftig geworden. Das berichtete die Westfalenpost. Der Antrag auf Insolvenz war im November 2019 gestellt worden. 

Schwerin. Nachdem ein großer Teil der Belegschaft gekündigt hatte, wird die Notaufnahme in den Schweriner Helios-Kliniken neu aufgestellt. Darüber berichtete der NDR 1 Radio MV. Es habe Konflikte in der Abteilung gegeben, die Geschäftsführer Daniel Dellmann mit der gestiegenen Arbeitsbelastung in der Notaufnahme im vergangenen Jahr begründet habe. 

Volkach. Helios will das ehemalige Kreiskrankenhaus in Volkach und zwei angeschlossene Facharztpraxen an einen neuen Betreiber abgeben. Dieser sei schon gefunden, informierte der Klinikkonzern in einer Pressemitteilung. Es sei Remedium Healthcare. 

Berlin. Der Bundestag hat am 25. August die epidemischen Lage von nationaler Tragweite nach einer heftigen Auseinandersetzung zwischen Regierung und Opposition für maximal drei weitere Monate verlängert. Einem entsprechenden Antrag von CDU/CSU und SPD stimmte eine Mehrheit von 325 Abgeordneten zu. 253 stimmten gegen den Antrag, fünf Parlamentarier enthielten sich bei der namentlichen Abstimmung. 

Berlin.Der GKV-Spitzenverband hat ein Drei-Säulen-Modell für sichere, gute und bedarfsgerechte Pflege vorgeschlagen. „Wir wollen sichere Pflege durch Pflegepersonaluntergrenzen, die für ein Mindestversorgungsniveau sorgen§, erklärte Stefanie Stoff-Ahnis, Vorstand beim GKV-Spitzenverband. 





SKIP TO TOP