SKIP TO CONTENT

Nachricht

Maternus veröffentlicht Halbjahresbericht

Berlin. Die Maternus-Kliniken AG hat die ersten sechs Monate des Geschäftsjahres 2013 mit einem Fehlbetrag von 4,6 Mio. Euro (Vorjahr: -2,4 Mio. Euro) abgeschlossen. Der Umsatz sank im ersten Halbjahr leicht um 0,6 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Für das Geschäftsjahr 2013 sieht das Unternehmen den im Rahmen der Hauptversammlung 2013 angepassten weiterhin positiven Ausblick bestätigt.


Der Umsatz in den ersten sechs Monaten 2013 betrug 55,5 Mio. Euro nach 56,1 Mio. Euro in 2012. Der leichte Rückgang um 0,6 Mio. Euro ist insbesondere auf eine rückläufige Belegung bei den Seniorenwohn- und Pflegeeinrichtungen, vor allem an fünf Standorten, zurückzuführen. Daher verringerte sich die Gesamtleistung im ersten Halbjahr 2013 um 0,7 Mio. Euro. Höhere operative Kosten im Personalbereich fielen in Höhe von rund 1,5 Mio. Euro an. Dem standen Einsparungen bei den bezogenen Leistungen für Catering und Reinigung von 0,5 Mio. Euro gegenüber. Auch die Energiekosten erhöhten sich um 0,4 Mio. Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.
Damit erzielte das Unternehmen im ersten Halbjahr 2013 ein Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 1,4 Mio. Euro nach 3,4 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen