SKIP TO CONTENT

Nachricht

Baupläne in Potsdam

Potsdam. Das Klinikum „Ernst von Bergmann“ will nach Informationen der Potsdamer Neuesten Nachrichten 20 Millionen Euro in seine Gebäude investieren. Die Bettenhäuser C, D und E sollen mit einer neunten Etage aufgestockt werden. Der Baustart sei für Anfang 2018 angestrebt, wie das Klinikum auf PNN auf Anfrage mitgeteilt habe. Dann soll auch die lange geplante Sanierung des Bettenhauses beginnen.


In der künftigen neunten Etage der drei Bettenhäuser will das Klinikum rund 40 zusätzliche Betten unterbringen - vor allem Privatpatienten. Die Station „Belvedere“ ist bereits im Obergeschoss untergebracht. Sie mache sich für das Klinikum bezahlt. Die Nacht in der komfortablen „Seniorsuite“ koste 146,64 Euro.
Details zum Bauvorhaben und dessen Finanzierung habe das Klinikum noch nicht genannt, so die Zeitung. Bezahlen müsse es die Investitionen wohl zum überwiegenden Teil selbst.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen