SKIP TO CONTENT

Nachricht

Wieder Gründerstipendium für Startup ausgelobt

Frankfurt/Berlin. Die Agaplesion gAG schreibt erneut ein 24-monatiges Gründerstipendium für ein Startup im Gesundheitswesen aus. Das Stipendium ist mit 72.000 Euro dotiert. Interessierte Startups können sich vom 19. Juni bis 13. August 2017 über die Agaplesion Internetseite bewerben. Im Rahmen seiner Digitalstrategie untersuche das christliche Gesundheitsunternehmen Agaplesion gAG fortlaufend, welche Entwicklungen aus dem digitalen Bereich das Gesundheitswesen nach vorn bringen können, heißt es in einer Pressemitteilung. Nach dem erfolgreichen Start mit dem jungen Unternehmen ARYA soll nun ein zweites Startup im Bereich der Gesundheitsversorgung gefördert werden.


„Die Gründer sollten im besten Fall bereits einen Prototyp ihrer Anwendung vorweisen können. Das Produkt sollte dazu beitragen, die Behandlungs- und Betreuungsqualität zu steigern. Ziel ist dann, diese Anwendung im Rahmen eines Pilotprojektes bei AGAPLESION einzusetzen und weiterzuentwickeln“, erklärt Dr. Markus Horneber, Vorstandsvorsitzender Agaplesion gAG, die Voraussetzungen und den Ablauf der zukünftigen Zusammenarbeit.
Der Auswahlprozess erfolgt in Kooperation mit dem Flying Health Incubator, der die zukünftigen Stipendiaten in Form eines Curriculums umfassend begleitet, um ihr Startup als markfähiges Unternehmen zu etablieren. Agaplesion stellt den klinischen Anwendungsbereich.
Im vergangenen Jahr hatte das Startup ARYA ein Gründerstipendium für die Weiterentwicklung einer App erhalten, die im Behandlungsprozess bei Depression entscheidende Unterstützung leistet. „Das Gründerstipendium von Agaplesion schafft eine Nähe zur klinischen Umgebung und ermöglicht so eine entscheidende Unterstützung für Digital Health Startups bei der Weiterentwicklung ihres Produktes“, betont Dr. Markus Müschenich, CEO und Co-Founder des Flying Health Incubators.
Aktuell laufen konzernweit 20 Innovationsprojekte. Bewerber können sich vom 19. Juni bis 13. August 2017 über die AGAPLESION Internetseite bewerben. Die Startups, bei denen eine Fachjury das größte Potential sieht, werden persönlich eingeladen, um ihre Produkte vorzustellen.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen