SKIP TO CONTENT

Nachricht

Treuchtlinger Krankenhaus schließt

Treuchtlingen. Nach 120 Jahren schließt Ende September das Treuchtlinger Krankenhaus mit die Akutgeriatrie und Innerer Abteilung des Treuchtlinger Gesundheitszentrums endgültig. Die Reha-Geriatrie bleibt noch bis zum Jahreswechsel bestehen. Das berichtete Nordbayern.de. In einer Pressemitteilung wird als Grund die Entwicklung im deutschen Gesundheitswesen angegeben, wonach „ein Erhalt und eine wirtschaftliche Weiterführung des Gesundheitszentrums in der bestehenden Form nicht mehr möglich“ seinen, so die Sprecherin des Klinikums Altmühlfranken. 

Das Klinikum sei mit seinem neuen Zentrum für Altersmedizin in Gunzenhausen de facto der Nachfolger des Treuchtlinger Stadtkrankenhauses.

Die Schließung bedeute, so Julia Kamann, „dass sich die Struktur der medizinischen Versorgung in der Stadt Treuchtlingen und im Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen wesentlich ändern wird“. Die meisten der neuen „Bausteine“ seien bereits am Entstehen: Der Rotkreuz-Kreisverband Südfranken baue gegenüber der Altmühltherme sein neues Seniorenzentrum; am aktuellen Standort des Gesundheitszentrums entstehe eine Fachklinik für Psychosomatik der Bezirkskliniken Mittelfranken mit 140 Betten, die ehemalige Treuchtlinger Geriatrie werde als Zentrum für Altersmedizin am Gunzenhäuser Klinikum etabliert.

 





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen