SKIP TO CONTENT

Nachricht

Land will Aufklärung zur MIT-Insolvenz

Marburg/Wiesbaden. "Das Land Hessen erwartet nach der überraschenden Insolvenz-Anmeldung durch Geschäftsführer Markus Jones eine minutiöse Darlegung der Gründe, der Verantwortung und des zugrundeliegenden Sachverhaltes." Das erklärte Wissenschaftsminister Boris Rhein (CDU) in einer Mitteilung. Das Ministerium erwarte nach dem Insolvenzantrag des Marburger Ionenstrahl-Therapiezentrums (MIT), dass der Betrieb fortgeführt werde und die Patientenversorgung sichergestellt sei. 

Man habe es nicht geschafft, die Patientenzahl zu erhöhen, damit die Anlage in ein wirtschaftlich stabiles Fahrwasser komme, sagte MIT-Geschäftsführer Jones. Für den kostendeckenden Betrieb fehlten vier Millionen Euro im Jahr. Man sei auf der Suche nach „frischem Kapital“. Patienten sollt erst einmal weiterbehandelt werden.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen