SKIP TO CONTENT

Nachricht

Neuer kommunaler Verbund entsteht

Rhein-Kreis. Im Rhein-Kreis entsteht das zehntgrößte kommunale Klinikum Deutschlands. Landrat Hans-Jürgen Petrauschke und der Neusser Bürgermeister Reiner Breuer seien „die Macher“ scheibt RP online. Zu dem neuen kommunalen Unternehmen gehörten dann vier Krankenhäuser mit 3.800 Mitarbeitern in drei Städten, die 300 Millionen Euro erwirtschafteten. Pro Jahr würden 55.000 Patienten stationär und 140.000 ambulant versorgt. 

Der neue Klinikverbund wäre die „Nummer 10 unter den kommunalen Krankenhäusern in Deutschland“, so der Bericht. Angestoßen habe die Reform NRW-Gesundheitsminister Laumann.

Die Fusions-Häuser sind das städtische „Lukas“ sowie die Rheintor-Klinik in Neuss sowie die Rhein-Kreis Kliniken in Dormagen und Grevenbroich. Sie stünden zwar gut da, hätten aber Handlungsdruck. 





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen