SKIP TO CONTENT

Nachricht

Schließung der Zusamklinik

Zusmarshausen. Am 27.09.2012 beschloss die Vertreterversammlung der Deutschen Rentenversicherung (DRV) Schwaben die Schließung der Zusamklinik Zusmarshausen zum Jahresende. Gebäude und Grundstück sollen verkauft werden. Für die Mitarbeiter wird ein Sozialplan aufgestellt.

Die Zusamklinik war 1969 durch die frühere Landesversicherungsanstalt Schwaben für die Behandlung von Tbc-Erkrankungen eröffnet worden. Die Einrichtung startete damals mit 151 geförderten Betten. In den folgenden Jahren wurde diese Zahl zunächst auf 113, dann 100, 90 und zuletzt 75 reduziert. Kürzlich hatte das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit wegen der auf 61 Prozent gesunkenen Auslastung eine erneute Überprüfung der Anzahl der geförderten Betten angekündigt.

Die Zusamklinik keinen Versorgungsauftrag. Sie ist ein Relikt aus Zeiten, in denen die Rentenversicherung für die Behandlung von Tbc-Erkrankungen zuständig war. Mit dem fast vollständigen Verschwinden dieser Erkrankung war der DRV Schwaben aufgrund einer Sondervorschrift im Gesetz der Weiterbetrieb als Akutklinik zugestanden worden. Die DRV Schwaben ist originär nur zuständig für die Erbringung von Rehabilitationsleistungen.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen