SKIP TO CONTENT

Nachricht

Kooperation zum Wissensaustausch

Weißenburg/Ludwigsburg. Die kommunalen Klinikverbünde Klinik-Kompetenz-Bayern (KKB) und QuMiK mit Sitz in Baden-Württemberg haben eine Kooperation geschlossen. Ziel ist die Sicherung der stationären Patientenversorgung durch kommunale Kliniken und die Interessenstärkung kommunaler Kliniken. „Unsere Klinikverbünde sind ähnlich konzipiert. Wir möchten beide die flächendeckende und qualitativ hochwertige Klinikversorgung in unseren Bundesländern erhalten und die stationäre Patientenversorgung durch kommunale Klinken sichern. Mit unserer Kooperation generieren wir einen Wissensaustausch – und zwar über die Landesgrenzen hinaus", so KKB-Vorstand Dr. Alexander Schraml.

Vorgesehen sind regelmäßige Treffen zwischen KKB-Vorstand und QuMiK-Geschäftsführung, ein Informations- und Datenaustausch sowie die Abstimmung zu krankenhauspolitischen Aktivitäten. „Durch den Austausch mit Klinik-Kompetenz-Bayern erhalten unsere Verbünde weitere Impulse zur Verbesserung der Wirtschaftlichkeit und Qualität in unseren Kliniken. Darüber hinaus setzen wir mit der Kooperation ein Zeichen zur Interessenstärkung kommunaler Kliniken.", betont QuMiK-Sprecher Dr. Thomas Jendges.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen