SKIP TO CONTENT

Nachricht

Etwas mehr Geld für die Pflege

Berlin. Zusätzlich 500 Millionen Euro im Jahr sollen zur Verhinderung eines Pflegenotstandes zusätzlich ins Krankenhaus-Reformgesetz geschrieben werden. Darauf verständigten sich die Gesundheitsexperten der Regierungsfraktionen Georg Nüßlein (CDU) und Karl Lauterbach (SPD) am 22. September.
Das Geld soll von den gesetzlichen Krankenkassen kommen und sich ja Krankenhaus danach richten, wie hoch das Budget für das Pflegepersonal ist. Häuser, die nicht am Pflegepersonal sparen, sollen demnach mehr bekommen als solche, die Personal abbauen. Dafür sollen die Kliniken ihre jährlichen Kosten für das Pflegepersonal in den Budgetverhandlungen ausweisen.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen