SKIP TO CONTENT

Nachricht

Mehr Geburten in Konstanz

Konstanz. Im Klinikum Konstanz kamen bis September bereits mehr Kinder zur Welt als im Jahr zuvor. Wie der Südkurier berichtete, kamen im vergangenen Jahr insgesamt 616 Kinder in den Kreißsälen zur Welt, bis Ende September 2014 waren es 524. Mit einem Plus von 18 Prozent zum Vergleichszeitraum habe das Klinikum innerhalb des Verbunds die Nase vorn.
Zwar stiegen auch im gesamten Bundesgebiet die Geburtenzahlen an. Laut Statistischem Bundesamt wurden in 2014 fast 175.000 Kinder geboren – eine Steigerung um 4,8 Prozent zu 2013. Seit dem Jahr 2012 stieg die Zahl kontinuierlich an. Doch das Krankenhaus hat in den vergangenen Jahren ebenfalls in die Infrastruktur investiert. So seien die Kreißsäle modernisiert, Arbeitsabläufe optimiert und die Wege verkürzt worden. Kreiß- und OP-Säle, Kinderintensivstation, Neonatologie und Wochenbett seien zur besseren Versorgung der Kleinen räumlich zusammengerückt.


Die Konstanzer Klinik gehört zum Gesundheitsverbund Landkreis Konstanz. Der gesamte Verbund verzeichnete Ende September 169 Geburten über dem Vorjahreszeitrum. Träger der Kreisholding sind mit 52 Prozent der Landkreis Konstanz, mit 24 Prozent die Spitalstiftung Konstanz, mit 24 Prozent die Fördergesellschaft für die Hospizarbeit in Singen und im Hegau und die die gemeinnützige Krankenhausbetriebsgesellschaft Hegau-Bodensee-Klinikum mbH.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen