SKIP TO CONTENT

Nachricht

Kreiskrankenhaus baut Alterstraumatologie aus

Prenzlau. Bei zunehmender Zahl immer älter werdender Menschen, die ein Trauma erleiden, hat sich die Klinik für Altersmedizin gemeinsam mit der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie der Herausforderung gestellt, einen gemeinsamen vollstationären Behandlungsbereich einzurichten. Seit 1. Dezember 2015 werden im Kreiskrankenhaus ältere Patienten mit Traumata durch ein interdisziplinäres Team mit ganzheitlichem Ansatz versorgt. 

„Die intensive tägliche Behandlung und Betreuung durch Spezialisten zweier Fachrichtungen kommt unseren Patienten insbesondere nach unfallchirurgischer Versorgung sehr zu Gute“, sagt Dr. Oliver Günter, Chefarzt der Klinik für Altersmedizin. „Verlegungen zwischen den Stationen und somit Teamwechsel entfallen. Hierdurch wird die Versorgung von Patienten mit Stürzen und schweren Verletzungsfolgen weiter optimiert.“

Der Leitende Chefarzt des Hauses, Dipl.-Med. Wolf-German Geike, kündigt an: „Weiteres Ziel ist der Auf- und Ausbau der Klinik zu einem Zentrum für Alterstraumatologie.“





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen