SKIP TO CONTENT

Nachricht

Überraschender Gewinn

Osnabrück. Wie die Osnabrücker Zeitung berichtete, hat das Klinikum Osnabrück das Jahr 2015 mit einem „überraschenden Gewinn“ von vier Millionen Euro abgeschlossen.
Geschäftsführer Alexander Lottis habe die 2000 Mitarbeiter in einer Rundmail über die „herausragende wirtschaftliche Entwicklung“ des Hauses im zurückliegenden Geschäftsjahr informiert. Das Klinikum hat danach ein positives Jahresergebnis von vier Millionen Euro nach Steuern erwirtschaftet - ein Plus von mehr als zehn Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr. Das Jahr 2014 war mit einem Minus von 6,5 Millionen Euro abgeschlossen worden.


Die Summe aller Erträge sei im Vergleich zum Vorjahr um 17 Millionen Euro gesteigert werden. Dazu hätten höheren Leistungen im medizinischen Bereich und Effekte des „Kos-Work“-Prozesses beigetragen. Unter diesem Titel hatten Mitarbeiter verschiedener Abteilungen gemeinsam nach Optimierungspotenzialen gesucht, wodurch 3,3 Millionen Euro  erwirtschaftet wurden. Man habe außerdem die Risikorückstellungen auflösen können – das habe sich mit vier Millionen Euro auf die Bilanz auswirkt.
Mit dem positiven Jahresergebnis übertreffe das Klinikum nach eigenen Angaben den Wirtschaftsplan um fast neun Millionen Euro. Wie Lotti der Belegschaft mitteilte, sei das Geschäftsjahr 2015 das Beste seit vier Jahren.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen