SKIP TO CONTENT

Nachricht

Einmaliges Behandlungszentrum in Brandenburg

Eberswalde. Anlässlich des Weltnierentags erhielt die Medizinische Klinik II des Werner Forßmann Krankenhauses in Eberswalde die Re-Zertifizierung als Nephrologische Schwerpunktklinik sowie die erstmalige Zertifizierung als Zentrum für Hypertonie. Das ist in Brandenburg bislang einmalig.
Ende vergangenen Jahres wurden die Re-Zertifizierung und die Zertifizierung den anspruchsvollen Anforderungen der Deutschen Gesellschaft für Nephrologie (DGfN) entsprechend durchgeführt. Ein externes Auditorenteam aus Experten anderer Bundesländer war dazu vor Ort. Zertifizierungspartner war das internationale Zertifizierungsinstitut Clarcert.
Standort Tönning wird geschlossen


Husum. Dem Klinikum Nordfriesland droht die Insolvenz. Daher soll nach einem Beschluss des Kreistags in Husum der Standort Tönning zum 30. Juni 2017 geschlossen werden. Wie der NDR berichtete hat es dazu eine Sondersitzung gegeben. Das Klinikum Nordfriesland bestehe dann nur noch aus den Häusern in Husum, Niebüll und Wyk auf Föhr. Voraussetzung der Schließung sei, dass der Klinik-Betrieb noch bis zu Mitte 2017 gesichert werde. Außerdem müssten die ambulante Versorgung, die Notfallversorgung und der Rettungsdienst gesichert sein. Allerdings gebe es schon Hinweise darauf, dass Personal abwandere.
Die Schließung des Hauses in Tönning könne dem Klinikum Nordfriesland jährlich eine Ersparnis von bis zu 800.000 Euro bringen.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen