SKIP TO CONTENT

Nachricht

Standort Tönning wird geschlossen

Husum. Dem Klinikum Nordfriesland droht die Insolvenz. Daher soll nach einem Beschluss des Kreistags in Husum der Standort Tönning zum 30. Juni 2017 geschlossen werden. Wie der NDR berichtete hat es dazu eine Sondersitzung gegeben. Das Klinikum Nordfriesland bestehe dann nur noch aus den Häusern in Husum, Niebüll und Wyk auf Föhr. Voraussetzung der Schließung sei, dass der Klinik-Betrieb noch bis zu Mitte 2017 gesichert werde. Außerdem müssten die ambulante Versorgung, die Notfallversorgung und der Rettungsdienst gesichert sein. Allerdings gebe es schon Hinweise darauf, dass Personal abwandere.

Die Schließung des Hauses in Tönning könne dem Klinikum Nordfriesland jährlich eine Ersparnis von bis zu 800.000 Euro bringen.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen