SKIP TO CONTENT

Nachricht

Fusion zum Klinikum Würzburg Mitte

Würzburg. Das traditionsreiche Juliusspital und die Missionsärztliche Klinik werden sich zum „Klinikum Würzburg Mitte“ zusammenschließen. Laut einem Bericht des BR wird das Klinikum Würzburg Mitte ab dem 1. Januar 2017 mit dem operativen Geschäft beginnen.
Stiftung Juliusspital hält dann 60 Prozent, das Missionsärztliche Institut 32 Prozent und der Verein Kinderklinik am Mönchberg e. V. acht Prozent der Geschäftsanteile. Es entsteht ein Klinikum mit 663 Planbetten, rund 1.900 Beschäftigten und einem Umsatzvolumen von voraussichtlich 120 Millionen Euro im Jahr.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen