SKIP TO CONTENT

Nachricht

Fusion der Kliniken Aschaffenburg und Alzenau perfekt

Aschaffenburg/Alzenau. Der Aschaffenburger Kreistag hat dem zweiten Schritt der Fusion des Klinikums Aschaffenburg mit dem früheren Kreiskrankenhaus Alzenau-Wasserlos zugestimmt. Wie der Bayerische Rundfunk informierte, werden die Krankenhäuser demnächst als gemeinnützige GmbH geführt.
Seit Januar 2015 gehört das ehemalige Kreiskrankenhaus Alzenau-Wasserlos zum Krankenhauszweckverband Aschaffenburg-Alzenau. Nun soll der Betrieb des neuen Krankenhauszweckverbandes in eine gemeinnützige GmbH überführt werden. Ihr Name: Klinikum Aschaffenburg-Alzenau gemeinnützige GmbH.


Am 28. Juli soll die neugeschaffene GmbH notariell beurkundet werden. Aktuell verhandeln laut BR die Krankenhäuser des Klinikums Aschaffenburg-Alzenau mit dem Klinikum im hessischen Hanau über eine Fusion. Das Kartellamt habe dafür schon grünes Licht gegeben.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen