SKIP TO CONTENT

Nachricht

Schwarze Zahlen in Offenbach

Offenbach. Für das Mitte 2013 privatisierte Sana Klinikum Offenbach endete das Geschäftsjahr 2015 mit einem positiven Ergebnis. In Zahlen verzeichnete das vergangene Jahr ein um 12 Millionen auf 173,3 Millionen Euro gestiegenes Umsatzvolumen, was eine Steigerung von 7,4 Prozent bedeutet. Das Sana Klinikum Offenbach schloss somit im Jahr 2015 mit einem positiven Jahresergebnis von 1,132 Mio. Euro ab (EAT, nach IFRS).

Geschäftsführer Sascha John: „Wir haben 37.513 Patienten stationär behandelt, inklusive der Patienten der Psychiatrie und der Abteilung für Schwerverbrennungen. Insgesamt sind dies gut 2000 mehr als im Vorjahr.“ In die Notaufnahme seien 62.000 Patienten gekommen, 11.000 mehr als im Vorjahr. Wohl wissend, dass der Sanierungskurs konsequent weitergeführt werden müsse, sehe man der Zukunft des Klinikums optimistisch entgegen. „Denn mit unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sind wir für die dazu nötigen Maßnahmen bestens gerüstet", so John.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen