SKIP TO CONTENT

Nachricht

Ohne Wenn und Aber kommunal

Heidenheim. Das Klinikum wird wieder zur Großbaustelle. Die vorbereitenden Arbeiten für den zweiten Bauabschnitt sind im Gange. Landrat Thomas Reinhardt habe bei der Sitzung des Kreistags den Kurs vorgegeben, dem alle Fraktionen geschlossen gefolgt seien. Das Klinikum bleibe ohne Wenn und Aber in kommunaler Trägerschaft. Seine wirtschaftliche Schieflage soll beendet werden, schreibt die Südwest-Presse.
Dazu werde der Kreistag in den folgenden zwei Jahren einen Baukostenzuschuss von je 2,5 Millionen Euro leisten, zudem werde über drei Jahr ein Investitionsfonds in Höhe von drei Millionen Euro für medizinische Geräte und die Verbesserung der Effizienz aufgebaut.


Zur Stärkung der Finanzkraft sei der Verkauf des Wohnungseigentums des Klinikums vorgesehen. Intensiv, so Landrat Reinhardt, werde derzeit geprüft, ob die Rücklagen des Kreisabfallwirtschaftsbetriebs nicht auch für die Liquidität des Klinikums genützt werden könnten.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen