SKIP TO CONTENT

Nachricht

Vor dem nächsten Millionenprojekt

Itzehoe. Das Klinikum Itzehoe stehe in den Startlöchern für sein nächstes Millionen-Projekt, berichtet die Norddeutsche Rundschau - dem Neubau eines Zentrums für psychosoziale Medizin. Der erste Spatenstich für das Gebäude sei für den Herbst geplant. Es fehle allerdings noch die letzte Zusage für die notwendigen Fördermittel aus Kiel.
„Unter Leitung von Professor Arno Deister verfolgen wir seit Jahren sehr erfolgreich einen modernen und ganzheitlichen Ansatz im Bereich der psychiatrischen und psychotherapeutischen Behandlung. Nun ist es an der Zeit, dieser Entwicklung auch eine angemessene bauliche Hülle zu geben“, habe Klinikchef Bernhard Ziegler erklärt.


Die Kosten in Höhe von 18 Millionen Euro seien aber zu viel für das Klinikum, das fünf bis sechs Millionen Euro selbst aufbringen könne. Für den Rest sei das Krankenhaus auf Förderung vom Land angewiesen. Der Neubau ist aber im Investitionsplan des Gesundheitsministeriums vorgesehen. Mit dem konkreten Förderbescheid rechne das Klinikum in nächster Zeit.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen