SKIP TO CONTENT

Nachricht

Crailsheim. Einstimmig hat der Kreistag des Landkreises Schwäbisch-Hall für den Bau eines neuen Krankenhauses in Crailsheim gestimmt – ein 58-Millionen-Projekt. Im Mai nächsten Jahres soll Baubeginn sein, schreibt die Südwest Presse. Allerdings seien manche Kreisräte nicht zufrieden damit, dass vom Land das Projekt nur zu 50 Prozent bezuschusst wird.

Kreis Karlsruhe. Der Krankenhaus-Ausschuss des Kreises Karlsruhe hat dem Kreistag vorgeschlagen, die landeseigenen Krankenhäuser in Bruchsal und Bretten als einheitliches Plankrankenhaus zu führen. Dafür sollen in die Fürst-Stirum-Klinik in Bruchsal 50 Mio. Euro und in die Rechbergklinik in Bretten 75 Mio. Euro investiert werden.

Ravensburg. Die Kliniken in Isny und Leutkirch (Oberschwaben) werden geschlossen. Das berichtet suedkurier.de. Beide Häuser gehören zu den Oberschwabenkliniken (OSK). Danach soll künftig das Wagener Krankenhaus die Grund-und Regelversorgung für das Westallgäu sichern. Am Standort Ravensburg werden die schweren und komplexen Fälle behandelt.

Delmenhorst. Das Klinikum Delmenhorst braucht trotz Schließung seiner defizitären Frauenklinik weiter Geld. Wie der Weser-Kurier berichtet, hat Geschäftsführer Peter Stremmel die Stadt um einen Liquiditätskredit gebeten. Eine Million Euro würden benötigt, um zahlungsfähig zu bleiben.

Offenbach. Die Stadt Offenbach muss ihr hoch verschuldetes Klinikum verkaufen. Die Stadtverordneten haben dem zugestimmt. Damit soll eine Insolvenz vermieden werden. Zuvor war der Stadt vom Regierungspräsidium in Darmstadt untersagt worden, dem Klinikum mit 90 Mio. Euro erneut unter die Arme zu greifen. Es forderte außerdem, das Haus zu verkaufen.





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen