SKIP TO CONTENT

Nachricht

Dresden. Das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz (SMS) hat die Sanierung, den Umbau sowie einen Teilneubau von Haus P am Standort Friedrichstadt Ende 2018 in das Krankenhausinvestitionsprogramm aufgenommen. Damit kann das Städtischen Klinikum Dresden mit einer Fördersumme von fast 36 Millionen Euro Landesmittel rechnen und ab sofort mit den Vorbereitungen beginnen. Das teilt die Klinik auf ihrer Homepage mit. 

Ingelheim. Die Unimedizin gibt die Trägerschaft für das Ingelheimer Diakoniekrankenhaus nach 15 Monaten wieder auf, schreibt die allgemeine Zeitung. auf. Als Grund wird genannt, dass die fünf Millionen Euro, die für das Engagement zur Verfügung standen, „aufgebraucht“ seien. Weiteres Geld werde nicht fließen.

Mannheim. Mit einer Werbekampagne und Hilfe bei der Wohnungssuche will das Das sei Chefsache, wird der neue Ärztliche Direktor Hans-Jürgen Hennes zitiert. Die im vergangenen Jahr abgeschaffte Position eines Pflegedirektors soll zudem wieder besetzt werden. Derzeit seien 40 Pflegestellen nicht besetzt. Als größtes Problem werden kurzfristige Erkrankungen von Mitarbeitern genannt. Kollegen müssten dann aus ihren freien Tagen geholt werden. Daher werde der Springerpool von 10 auf 30 Stellen erhöht. Neue Kapazitäten, wie z.B. in der Intensivmedizin, könnten nicht genutzt werden könnten. Dafür fehle das notwendige Personal. 

Frankfurt am Main. Wie Wissenschaftsminister Boris Rhein mitgeteilt habe, will das Land Hessen das Projekt Digitales Universitätsklinikum Frankfurt bis 2022 mit 21,3 Millionen Euro födern. Das schreibt das Journal Frankfurt. Übergeordnetes Projektziel sei die Stärkung der Krankenversorgung, der Forschung und der Lehre durch IT-Systeme.

Potsdam. Das evangelische Oberlinhaus und der katholische Alexianer-Verbund wollen ab Herbst die Oberlinklinik und das St. Josefs-Krankenhaus in Potsdam gemeinsam führen. Darüber informierten die Potsdamer Neuesten Nachrichten. 





SKIP TO TOP
Diese Webseite verwendet Cookies. Wenn Sie weiter surfen akzeptieren Sie die Verwendung. Mehr Informationen